Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Tieren ein Zuhause geben.
Eine Herzensangelegenheit
Tieren ein Zuhause geben.
Eine Herzensangelegenheit
Tieren ein Zuhause geben.
Eine Herzensangelegenheit  
info

Tierische News

Autor: Tierheim Benutzer 4

Elly

  Liebe Mitarbeiter des Tierschutzvereines Backnang, unsere Elly ist mitlerweile gut bei uns angekommen und lernt eifrig neue Sachen kennen. Hierbei stellten wir fest, dass sie Probleme mit dem Anlegen des Geschirrs und der Leine hat. Hinzu kommt, dass jegliche Art von Stöcken (Besenstiel, Stangen, Wanderstock...) bei ihr Panikanfälle auslösen. Wir arbeiten zur Zeit gezielt mit ihr, um das Anleinen für sie als positives Erlebnis zu gestalten. Elly ist sehr verschmust und liebebedürftig, was wir gut nutzen können um Hemmschwellen abzubauen. Sie zeigt sich offen, ist jedoch sehr schreckhaft bei Geräuschen und Begegnungen mit Dingen, wie Menschen und anderen Tieren, welche sie nicht kennt. Hier benötigt sie viel Einfühlungsvermögen und Erfahrung. Ansonsten ist sie ein richtiger Schmusebär und Sonnenschein, der auch zu Spässen aufgelegt ist. Wir waren auf Grund ihres sehr lockeren (flüssig bis sehr breiigen) Stuhlganges besorgt und beobachete dies die ersten Tage aufmerksam. Sie bekam das von Ihnen mitgegebene Futter in der vorgesehenden Menge verabreicht, jedoch auch nach drei Tagen wurde der Stuhlgang nicht besser. Am Samstag besuchten wir dann den Tierarzt und sie bekommt nun Antibiotika, eine Schonkosternährung und Vitamine. Sollte der Stuhlgang nicht besser werden, wird sie noch einmal den Tierarzt vorgestellt. Die mitgegebene Decke beachtet sie nicht. Diese würden wir Ihnen für andere Tiere wieder zukommen lassen. Für heute sollte es erst einmal alles gewesen sein und wir bedanken uns noch einmal herzlich bei Ihnen für die gute Betreuung und Beratung.Mit freundlichen Grüßen  

Update September 2020:

 

  Hallo liebe Tierfreunde, nach langem hat mein Frauchen es geschafft, die Bilder vom Handy zu überspielen. Wir senden diese nun zu. Gern denke ich an die Zeit bei Euch zurück. Zu mir kann ich Euch folgendes berichten: 

Durch Corona war es nicht möglich in eine Hundeschule zu gehen, aber ich habe viel gelernt und bin stolz auf mich. Mittlerweile habe ich eine Schulterhöhe von 57cm und wiege knapp 20kg. Wie bereits berichtet, hatte ich im Anfang ganz viele Schwierigkeiten mit allem, was ich nicht kannte. Es gab ja so viel zu entdecken! Mit meinem neuem Rudel mache ich viele Ausflüge. Was wirklich nervt ist die Tatsache, dass ich immer warten muss, damit mein Rudel sich beleint und Gummisohlen an die Pfoten bindet. Warum laufen die nicht einfach so rum wie sie sind? Na ja, ich werde das wohl nie verstehen. An der Leine laufe ich super mit, kann auch bei Fuß laufen und ziehe kaum, na ja, nur wenn ich was ganz interessantes sehe, wie Hasen, Mäuse und Rehe. Man, die duften toll. Ohne Leine laufe ich auch super und passe immer auf, dass mein Rudel nicht verloren geht. Das muss ich, da sie mit mir üben, dass ich mich hinsetzte, wenn sie nur in Rufweite / Sichtweite sind. Wenn ich dann kommen darf, bin ich echt froh und laufe ganz schnell. Setze mich vor sie hin und warte auf meine Streicheleinheiten. Am Fahrrad laufe ich auch bereits gut mit, aber die Strecken sind mir zu kurz. Mein Rudel schickt mich immer in den Fahrradanhänger und ich muss zusehen, wie die radeln. Schwimmen habe ich auch gelernt. Das war echt lustig, mein Rudel war im Wasser und ich, am Rand, versuchte es auszusaufen. War allerdings zu viel für mich. Dann haben sie mich mit meinem Sicherheitsgeschirr mit reingenommen und Frauchen war meine Schwimmhilfe. Mit Herrchen habe ich Ball gespielt und wenn ich Angst hatte, bin ich zu Frauchen gepaddelt. Ein paar Wochen später war es so heiß, dass ich mich einfach in einem See gesetzt habe. Danach haben wir mit Stöcken gespielt und das hat echt Spass gemacht diese aus dem Wasser zu holen. Einmal habe ich doch glatt auf dem Grund einen Stock gesehen und wollte ihn holen, aber der war fest. Dass man unter Wasser nicht atmen kann, habe ich da auch gelernt. Da ist noch die Sache mit dem Stand-up-Paddel, welche ich Euch berichten will. Also, das macht mir Freude. Ich warte, bis das Gerät am Ufer ist und steige trockenen Fußes drauf. Mein Platz ist ganz vorn, damit ich auch genug sehe und wenn wir anlegen, warte ich wieder, bis wir an Land sind. Wir waren auch schon alle zusammen drauf, dass war toll, da konnte ich doch glatt meinem Herrchen an den Ohren knabbern. Das mögen die nicht so, aber ich mach es trotzdem. Treppensteigen und Autofahren sind kaum noch ein Problem für mich. Ganz toll sind auch Regentage, da bekomme ich Aufgaben gestellt, welche ich erledigen muss. Meistens sind kleine Leckerlis versteckt. Also alles in allem habe ich mir das richtige Rudel ausgesucht und freue mich, wenn ich bald mal bei Euch reinschneien kann, um Danke zu sagen. Es grüßt Euch ganz lieb

Eure Elly mit Rudel  

Kontakt

Tierschutzverein Backnang u.U. e. V.
Erlach 9
71577 Großerlach
07193 6585
07193 930195

Email-Kontakt - bitte beachten:

Ihr Email-Kontakt wird an das Büro der Geschäftsstelle gesendet, nicht in das Tierheim direkt. Die Emails werden vom Büro aus bearbeitert und entsprechende Emails an das Tierheim weitergeleitet. Aus diesem Grund kann eine Beantwortung unter Umständen 2-3 Tage in Anspruch nehmen.

info(@)tierschutzverein-backnang.de

Wenn Sie Fragen zu bestimmten Tieren in unserem Tierheim haben, wenden Sie sich bitte zu den Öffnungszeiten direkt an unsere Mitarbeiterinnen im Tierheim in Erlach.

Bitte beachten Sie, dass wir außerhalb unserer Öffnungszeiten mit der Versorgung der Tiere beschäftigt sind.

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag
14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Montag und Mittwoch
geschlossen

Gilt auch für Feiertage!

Volltextsuche