Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Tieren ein Zuhause geben.
Eine Herzensangelegenheit
Tieren ein Zuhause geben.
Eine Herzensangelegenheit
Tieren ein Zuhause geben.
Eine Herzensangelegenheit  

Kaninchenhaltung

Kaninchen - intelligente Tiere mit großem Bewegungsdrang

Kaninchen sind intelligente kleine Heimtiere, deren Haltung allerdings mehr benötigt, wie einen einfachen, kleinen Käfig und etwas Futter. Wer Kaninchen artgerecht halten möchte, muss einiges beachten, um ihrer Haltung gerecht zu werden und den Tieren ein langes und gesundes Leben bieten zu können.

Die Tierärztliche Vereinigung  für Tierschutz e. V. hat 2019 ein neues Merkblatt über die Haltung von Kaninchen herausgebracht, aus dem die Mindestanforderungen hervorgehen. Diese Liste mit den Richtlinien wird ebenfalls vom Veterinäramt für die Prüfung von Haltebedingungen herangezogen.

Download: Merkblatt Nr. 157 - Heimtiere: Kaninchen (Stand: September 2019)

Ein weiteres, sehr informatives Merkblatt über die Hauskaninchen-Haltung, welches wir Ihnen sehr ans Herz legen können, finden Sie hier: Merkblatt Hauskaninchen-Haltung   (Quelle: www.Kaninchenwiese.de)

Eckpfeiler für eine artgerechte Haltung von Kaninchen:

  • Kaninchen sind soziale Gruppentiere - sie sollten paarweise oder als Gruppe gehalten werden. Keine Einzelhaltung, hier verkümmern die Tiere.
  • Kaninchen brauchen viel Platz, handelsübliche Käfige reichen nicht aus und sind in keiner Weise artgerecht. Für zwei Kaninchen sollte hier die Grundfläche mindestens 6 m² bemessen und für jedes weitere Tier muss die Fläche um mindestens 20% vergrößert werden.
  • Die Unterbringung sollte ebenfalls über einen genügenden Auslauf verfügen, der bestenfalls frei zur Verfügung steht.
  • Kaninchen sind sehr bewegungsaktive Tiere, die sehr sprunggewaltig sein können. Großzügige Flächen, auf denen sie springen können, sich vor Artgenossen zurückziehen können, hält sie gesund und ausgeglichen.
  • Kaninchen möchten buddeln können. Hier gibt es selbst für Wohnungshaltung Möglichkeiten, um es den Tieren anzubieten.
  • Kaninchenunterkünfte müssen ausbruchsicher gestaltet werden.
  • Gesunde Ernährung, damit die Tiere gesund bleiben. Eine abwechslungsreiche Kost sollte angeboten werden. Frischfutter, getreidefreie Kost und natürlich immer Heu zur freien Verfügung sind Eckpfeiler. Ebenso selbstverständlich täglich frisches Wasser.
  • Kaninchen sind keine Kuscheltiere und mögen es nicht, hochgehoben zu werden. Auch aufgrund ihrer Körperstruktur kann eine falsches Festhalten zum Bruch des Rückrats führen. Kinder lieben Kaninchen, verantwortungsvolle Eltern achten auf den sicheren Umgang mit dem Tier.
  • Regelmässige Vorstellung beim Tierarzt zur Allgemeinuntersuchung, Impfung, Zahnkontrolle etc. sollte selbstverständlich sein.

Volltextsuche